Meine Website

Yamaha XVS 650

Bobberumbau Yamaha XVS 650

Der Umbau

Zustand bei Einkauf - gebraucht aber gepflegt. 
strippen dann Weisswandreifen aufziehen und los gehts mit dem Heckumbau.  

Elektrikbox

Die Elektrikbox stelle ich aus einem Feuerlöscher her. Es ist aufwendiger als ich dachte, aber das Ergebnis belohnt mich.  
Zuerst muss der Feuerlöscher entlackt werden. Aber es handelt sich hier nicht um Farbe, sondern um eine Kunstoffschicht die zuerst abgeföhnt werden muss und dann mit der Drahrbürste gereinigt wird. - Zwei Stunden Aufwand  
Dann beginne ich mit der Bearbeitung 
fertig eingebaut, lackiert und sämtliche Elektrik verstaut. Die Batterie musste ich von unten her einbauen.
Durch die Ausparung für Stossdämpfer und Kardan hatte die Batterie leider keinen Platz mehr in dem F-Löscher.
An einer bstehenden Halterung an einer Questrebe der Hinterradschwinge , befestige ich die Batterie. Diese kann jetzt ohne Werkzeug ausgebaut werden. Dazu habe ich eine Halterung gebaut die ich nur mit einem Stift sichere, der einfach, nach entfernen der Sicherunssplinten, herausgedrückt werden kann. 

Nummernhalter

 

Lackierfertig

Farbe und Namen

Lackieren - den Spezial-Effekt mache ich selbst - aber die Farbe spritz wieder mein Maler (Carroserie Spritzwerk STENZ)
Dann endlich ist die Farbe drauf. Ein wunderschönes Blau und mit diesem Effekt wirkt es genial.
Ich kann mit dem lang ersehnten Zusammenbau beginnen.  






Und auf gehts zum Fotoshooting  

FOTO-Shooting (April 19)

Fehlt nur noch der Name
Ich habe mich dieses mal für

SAKIMA

entschieden. Wie immer indianisch und bedeutet "Köng" und da Könige bekanntlich blaues Blut haben, einmalig und edel sind, finde ich diesen Namen sehr zutrffend.  

Video Sakima