Meine Website

Aktuell

(April 2014)

Die Basis - VN 800

Im Vordergrund steht die Technik. Bevor ich einen Umbau realisiere muss die Technik in Ordnung sein.
Das Bike wird zerlegt, jedes Teil überprüfe und reinige ich. Die VN soll aussehen als sei sie (fast) neu. An einem solchen Bike macht es mehr Spass zu arbeiten.
Während diesen ganzen Arbeiten überleg ich mir was es dieses Mal werden soll. Wird ein grosser Tank, von der 1600er Kawa verbaut, oder soll ich mal ein eher schmales Bike bauen. Das wäre auch mal interessant, voe allem passt es dann auch besser zu dem schmalen Hinterrad. Ich hätte gerne einen breiteren Reifen auf die hinter Felge montiert, aber meine rechergen haben ergeben, dass das nicht zulässig ist. Schade. Bei meiner INDIANDRIFTER spielte das keine Rolle, da das Hinterrad, durch den mächtigen Fender, völlig abgedeckt ist. Aber hier sieht man das Hinterteil.
Ich muss mir noch was einfallen lassen.
Jetzt wird zuerst die Technik und die Optik auf Vordermann gebracht.

Jede Speiche wird einzeln gereinigt, Sogar die Kette wird sauber gemacht und neu geschmiert.  




Und es glänzt wieder!!  
Mit dem Hinterteil bin so weit fertig. Nachdem ich das Motorenoel gewechselt habe glänzt der Motor nicht nur, nein er läuft auch wieder wie ein Uhrwerk.
Weiter gehts mit der Frontpartie. Die Standrohre werden demontiert und poliert. Das Lenkkopflager muss ersetzt werden, es ist nicht mehr 100%ig. 
 

Halterung Heckfender

Die Halterung für den Heckfender bereitet mir schon lange Kopfzerbrechen.
Ich habe einen Fender aus Aluminium gekauft, was bedeutet ich kann nicht schweissen. Ich brauche neue, andere Lösung.
Am Rahmen befestige ich den Fender mit zwei M6 Schrauben. Eine spezielle Halterung beim hinteren Spritzschutz beherbergt diese Schrauben. Aber das Blech bzw Alu, ist nicht einfach angeschraubt, nein es es ist beweglich, da ich es verschieben möchte wenn ich die Kette spannen muss. Ich verwende lange M6 Schrauben und versehe sie, je mit einer Feder. Somit kann ich nur die Schrauben drehen und der Fender veschiebt sich.
Die Sache ist allerdings immer noch ziemlich wackelig. 
Ich fertige einen Bügel. Dieser Bügel muss dem Fender den nötigen Halt geben.
Ein 8mm Chromstahl Rundmaterial findet sich in der Ecke und muss für mein Vorhaben herhalten.
Schnell biegen und montieren denke ich. Aber das Biegen ist schwiegiger als gedacht. Nach vielem hin und her habe ich`s dann doch noch geschafft, und er ist sogar symetrisch.
Jetzt brauche ich noch eine Halterung, die den Bügel mit dem Fender verbindet. Einfach eine Schraube will ich nicht, das ist zu plump. Also entscheide ich mich für ein Blech das über den Bügel gezogen wird. Aber ich möchte kein normales Blech. Es muss spezielle Formen haben.
Endlich fertig, sieht die Halterung echt edel aus. Diese Formen werde ich weiterhin an der VN verwenden. Bald werdet Ihr sehen wo ich noch solche Teile verbaue.
Ich möchte damit diesem Bike meine Note verpassen.  

Cover für Sattelbefestigung

Ich habe mich für eine relativ schwierige Form entschieden und möchte das Ganze auch noch aus Chromstahlblech fertigen. Ich schneide die Form aus und dengle es um die Sattelhalterung. Leider sind nacher alle Hammerschläge zu sehen. Ich bin zu wenig geübt um das besser hin zu kriegen.
Also schneide ich die Spitze einfach ab undstelle sie nochmals aus Alu her. Das geht viel einfacher und wenn es dann noch poliert ist glänzt es auch fast wie der Chromstahl.  
Die hintere Befestigung des Sattels mache ich aus zwei Metallwinkel.
Lange , sehr lange habe ich studiert bis ich auf diese Lösung gekommen bin. Ich wollte eine formschöne Halterung, die einfach zum herstellen ist und trotdem nich zu globig wirkt.
Ich denke das Ziel ist erreicht. 

Frontfender

Der Frontfender wird einfach aus dem original Schutzblech herausgeschnitten.
Zuerst klebe ich das ganze Blech, bzw. Plastik, mit Malerklebeband ab. Dann anzeichnen und ausschneiden.
Die Halterung fertige ich auch aus dem Original. Was zu viel ist, wird einfach abgeschnitten.
Doch er ist mir immer noch zu gross, so dass ich ihn später nochmals nachschneide.  




Dann noch ein schönes Cover drauf, was den Fender nochmals veredelt.  

Luftfilter

Ein Harley Luftfilter wird montiert.
Dazu muss ich neue Halterungen und Schlauchführungen konstruieren.  
 

Lackierfertig

Farbbekenntnis

Nach langem warten, sind nun endlich meine Teile vom Lackieren zurück.
Ich hab diesesmal was spezielles probiert - orange - so was, war noch nie da.
Doch ich muss sagen es gefällt mir.
Das ganze soll nun noch mit meinem Schriftzug "Rothaut" und mit Pinstripping versehen werden.
Pinstripping, auch etwas das ich noch nie gemacht habe. Habe mir dazu spezielle Farbe und einen sogenannten Schleppinsel organisiert.  
Endmontage
Das Bike nimmt langsam Gestalt an und gefällt mir immer besser.
Hier siehst du erste Bilder während der Montage.
Nun fehlt noch das Rücklicht. Das möchte ich aus einer alten Wasserpfeife fertigen. Hab da noch so ein Teil rumliegen das ich zum Rücklicht mutieren will. Lass Dich überraschen, es geht noch einen Moment. Bilder demnächst. 

Das Finale

Und es ist vollbracht, und wieder ist ein Bike fertig und wieder habe ich mich darin verliebt. Das sieht man vielleicht auch an den vielen Details. Z.B. das versprochene Rücklich, aus einer Wasserpfeife und dann noch mit E-Zeichen. Den Tacho hab ich seitlich verbaut, die Minibleinker verschwinden in der Optik und auch die Sattelbefestigung ist mein stolzes Werk. Dann noch die vielen kleinen Verzierungen, die ich aus Chromstahl gefertigt habe, geben dem Bike eine besondere Note.  
Langsam muss ich anfangen meinen Motos Namen zu geben, sonst kann ich sie nicht mehr auseinander halten. Hier hab ich mich für
Tatonka
entschieden. Das bedeutete bei den Indianern "Büffel", so hab ich`s zumindest in dem Film Der mit dem Wolf tanzt gesehen.
Klar müssen es Namen von den Indianern sein. Ich muss doch meinem Namen treu bleiben.  
Das Pin-Stripping ist selbst gemacht und auch der Schriftzug ist von Hand aufgemahlt. Fehlt noch der Name des Bikes. Den werde ich vermutlich noch in kleiner Schrift unter den Rothaut-Schriftzug malen. Mal sehen!!!  

ROTHAUT-Tatanka

Die Taufe